Tagungsband erschienen: ‚Wissen erfolgreich weitergeben: Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen‘

(jm)
Am 25. und 26. Oktober 2011 fand in Dresden die Tagung »Wissen erfolgreich weitergeben – Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen im demografischen Wandel« statt. Im Rahmen der zweitägigen Tagung wurden praktikable Wissensmanagement-Vorgehensmodelle für kleine und mittlere Unternehmen vorgestellt, aber auch Stolpersteine in der praktischen Umsetzung nicht verschwiegen. Zur Tagung ist inzwischen der Tagungsband mit allen eingereichten Aufsätzen und Vortragsbeiträgen erschienen.

In der Vorankündigung des Pabst Verlages heißt es dazu:

In kleinen und mittleren Unternehmen schlummert ein Schatz an Erfahrungen zum arbeitsplatznahen Lernen. Dieses Kapital bleibt häufig ungenutzt – zu Ungunsten des Mittelstands und seiner Beschäftigten. Wie kann Praxiswissen – in einem Gleichgewicht zwischen Gebenden und Nehmenden – »weitergereicht« werden? Eine Arbeitsgruppe der Technischen Universität Dresden präsentierte mit ihrer »Wissenstagung« am 25./26. Oktober Lösungen und Best-Practice-Beispiele. Eingeladen sind Verantwortliche aus Unternehmen und relevanten Forschungseinrichtungen. Im Zentrum stehen Wissensgenerierung, Wissensnutzung und -weiterentwicklung, Wissenstransfer und IT-Unterstützung von Wissensmanagement.

Prof. Dr. Winfried Hacker, Leiter der zuständigen Arbeitsgruppe der TU Dresden, räumt Missverständnisse aus:

»Wissen allein wird nicht handlungswirksam und somit nicht nützlich, es bleibt träges Wissen. Bloßes Erfragen bzw. Erläutern von Wissen bzw. Informationen übergeht das handlungswirksame ’schweigende‘, implizite Wissen. Vor allem entsteht Wissen als Ergebnis von Lernprozessen. Daher ist nicht das  ‚Managen von Wissen‘ der ausschlagende Wettbewerbsfaktor, sondern das ganzheitliche Verbessern bzw. Innovieren der Wertschöpfungsprozesse, die heute einen dominierenden informationellen bzw. wissensbasierten Anteil aufweisen. Entsprechend gilt es, in den leistungsbestimmenden Geschäftsprozessen das Identifizieren und Verarbeiten der ergebnisrelevanten Informationen zu optimieren, also nicht nur ein isoliertes Wissensmanagement zu betreiben …«

Hacker / Pietrzyk / Debitz (Hrsg.) [2011]: Wissen erfolgreich weitergeben. Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen im demografischen Wandel, Lengerich/Berlin 2011, Pabst, 236 Seiten, ISBN 978-3-89967-746-1 , 20,00 €.

Damit wird einmal mehr deutlich:

Wissensmanagement ist kein isolierter Prozess, und vor allem nicht primär eine Frage der EDV-gestützten »Tools« oder nur der technischen Optimierung von Geschäftsprozessen. Menschliches Wissen kann eben nicht »weitergegeben« werden wie bloße Daten und Informationen. Langjährige Erfahrung kann in keiner EDV abgebildet und nicht in starren Regeln eingefangen werden. Stets sind es individuelle Menschen und Teams von Menschen in den Unternehmen, die mit ihren individuellen Kompetenzen und ihrem individuellen nicht-formalisierbaren impliziten Wissen (tacit knowledge und tacit knowing, M. Polanyi) einen lebenden Organismus von geschäftsprozessrelevanten Kompetenzen formen, der mit tradierten Managementansätzen weder erfasst, bewertet noch gesteuert werden kann. Die ‚Wissensmanager‘ und ‚Wissensmanagement-Berater‘ der Zukunft werden um fundierte Kenntnisse u. a. der betrieblichen Erwachsenenbildung, der Organisationssoziologie und sozialer Innovationen nicht mehr herumkommen. Einfach mal »Tools implementieren« war gestern. Der Tagungsband bietet hierzu erste gute Ansätze, ersetzt aber nicht den kompetenten prozesserfahrenen Begleiter bei der erfolgreichen betrieblichen Einführung.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines / Tipps, Innovationsmanagement, Kompetenzmanagement, Wissensmanagement

2 Antworten zu “Tagungsband erschienen: ‚Wissen erfolgreich weitergeben: Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen‘

  1. Hans-Stefan

    Ich hatte Gelegenheit die Veranstaltung zu besuchen, es hat sich gelohnt. Die Tagungsbilder zeigen, dass die Tagung gut besucht war >> http://www.wissenstagung.de/index.php/tagungsbilder.html

  2. Dipl.-Kfm. Jörg Michael, Fachjournalist, wissensdialogjournal, Iserlohn

    Hallo Hans, prima, schön wieder von Dir zu hören, und danke für den Hinweis !! Herzliche Grüße aus Iserlohn, Jörg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s