Seminar zur ‚Grauzone Presserecht‘: Rechercheure zwischen Freiheit und Gängelung

(jm)
Die Journalistenvereinigung netzwerk recherche e.V. (nr) veranstaltet am 29.-31.10.2010 in Dortmund die Fachkonferenz »Presserecht«. Zu den Unterstützern gehören das Erich-Brost-Institut in Dortmund, der Westdeutsche Rundfunk und das Bundesministerium der Justiz.

Zu den Referenten zählt Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, die eine Grundsatzrede zum Thema »Stand der Pressefreiheit in Deutschland« halten wird.

Cicero-Anwalt Alexander Sättele spricht über die Delikte »Beihilfe zum Geheimnisverrat« und »Bruch des vertraulichen Wortes« und erklärt, wie sich Journalisten gegen entsprechende Vorwürfe wehren können.

Greenpeace-Rechercheur Dr. Manfred Redelfs gibt Praxis-Tipps, wie man die allgemeinen Informationsrechte nutzen kann, um rechtssicher an Originaldokumente zu gelangen.

Weitere Themen und Referenten:

»Medien unter Druck? Presserecht und Medienrechtsprechung im Wandel der vergangenen Jahre« (Eva-Maria Michel, Justiziarin des WDR); »Milliarden-Monopoly III – Neue Spuren im Kölner Messeskandal. Juristische Absicherung einer Fernsehdokumentation« (Stephan Michelfelder, stv. Justiziar des WDR); »Das Stolpe-Urteil, das Erwecken von Eindrücken und die Besonderheiten der Verdachtsberichterstattung« (Gernot Lehr / Christian Mensching); »Darf ich einen dicken Joschka Fischer fotografieren? Klar! Das Persönlichkeitsrecht verbietet nicht alles« (Rechtsanwalt Martin W. Huff); »Dem Fehler auf der Spur: Eine journalistische Checkliste für die Recherche« (Bertram Weiß, GEO-Autor); »Das Pressegesetz: Wie setze ich meine Ansprüche im öffentlichen Interesse durch?« (Prof. Udo Branahl, Universität Dortmund); »Ein Gutachten zur Auskunftsfreiheit: Welche Aussagen können nicht verweigert werden?« (Prof. Martin Beckmann); »Öffentliche Unternehmen: Was mir GmbHs sagen müssen, wenn sie Stadt-Land-Staat gehören« (David Schraven, Leiter WAZ-Recherche).

Programm zum Download

Das ausführliche Programm als PDF-Datei finden Sie hier. Ich habe mich angemeldet und freue mich auf spannende Referate, nette Kontakte und anregende Diskussionen.

Literatur zum Presserecht

Folgende Texte dienen zur Vorbereitung auf die Konferenz – Weitere Materialien unter: http://presserecht.netzwerkrecherche.de

Dokumentation der Jahrestagung 2010 erschienen

Inzwischen ist auch die Dokumentation zur nr-Jahreskonferenz 2010 erschienen. Die 76-seitige PDF-Datei steht hier zum Download bereit. Sie enthält die auf dem Jahrestreffen gehaltenen Reden, zusammenfassende Beiträge der Diskussionen und Workshops, sowie einen Pressespiegel.

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Seminar zur ‚Grauzone Presserecht‘: Rechercheure zwischen Freiheit und Gängelung

Eingeordnet unter Allgemeines / Tipps, Expertenpositionierung, Fachjournalismus, Rechtliche Aspekte

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.