Informationsveranstaltung »Wissensbilanz – Made in Germany« zu Gast bei der SIHK zu Hagen

(jm)

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Wissensbilanz – Made in Germany« informieren am Dienstag, dem 16. Juni 2009, anerkannte Fachleute aus Theorie und Praxis ab 13:30 Uhr im Bildungszentrum der SIHK zu Hagen (Eugen-Richter-Straße 110) über Erstellung und praktische Einsatzmöglichkeiten einer professionellen Wissensbilanz. Die Veranstaltung wird vom Wissensbilanz-Experten Robert Freund moderiert und endet gegen ca. 17:30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wozu brauchen kleine und mittelständische Unternehmen eine Wissensbilanz? Das Ziel der »Wissensbilanz – Made in Germany« besteht darin, das Wissen, die Erfahrung und die Kompetenzen der Mitarbeiter transparent zu machen und weiterzuentwickeln. Als innovatives Steuerungsinstrument liefert die »Wissensbilanz – Made in Germany« fundierte Entscheidungsgrundlagen zur zukünftigen Unternehmensentwicklung und fördert die Leistungsfähigkeit des Unternehmens. Von vielen Unternehmen wird die »Wissensbilanz – Made in Germany« inzwischen auch als probates Marketinginstrument eingesetzt, um gegenüber Kunden, Lieferanten und zukünftigen Mitarbeitern die Kompetenz und Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu dokumentieren.

Unbestritten ist heute, dass Unternehmen sich in Zukunft viel stärker als bisher um die Pflege und Weiterentwicklung des Wissens in den Köpfen der Mitarbeiter, aber auch um das Wissen in den relevanten Geschäftsprozessen kümmern müssen. Wie Unternehmen die eigenen Wissenspotenziale jedoch erkennen, fördern, steuern und ausschöpfen können, bleibt in der Regel dem Zufall überlassen. Mit der »Wissensbilanz – Made in Germany« erhalten Unternehmen ein erprobtes Instrument, das sie in die Lage versetzt, systematisch und professionell die unternehmenseigenen Wissensressourcen sichtbar zu machen.

Anhand von zwei erfolgreichen Praxisbeispielen und mit Hilfe der Software »Wissensbilanz-Toolbox« erfahren die Teilnehmer, warum die Förderung und der gezielte Einsatz der Ressource »Wissen« heute ein entscheidender Erfolgsfaktor ist und neben »harten« Fakten zunehmend die sogenannten »weichen« Faktoren wie z.B. das Know-how der Mitarbeiter, die Unternehmenskultur, interne Führungsstrukturen sowie Lieferanten- und Kundenbeziehungen über den wirtschaftlichen Erfolg entscheiden.

Mit der vorliegenden Veranstaltungsreihe will das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) vor allem kleine und mittelständische Unternehmen dazu anregen, durch ausführliche Informationen und Know-how-Transfer eine Wissensbilanz zu erstellen. Die Tagungen und Roadshows werden vom BMWi initiiert, vom Arbeitskreis Wissensbilanz fachlich koordiniert und von der AWV (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung) organisiert. Sie beabsichtigen, langfristig das Erfahrungswissen über Anwendungen einer Wissensbilanz auf eine breitere Basis zu stellen sowie Multiplikatoren und Verbände in die Themen einer wissensorientierten Unternehmensführung einzubinden.

Wenn Sie an dieser Veranstaltungsreihe Interesse haben und mit Experten und Praktikern über die Möglichkeiten der »Wissensbilanz – Made in Germany« diskutieren wollen, sind Sie herzlich eingeladen. Weitere Informationen erhalten Sie bei der SIHK von Herrn Klaus Panic unter 0 23 31 / 92 267 121. Melden Sie sich doch einfach an: panic [at] sihk.i-s-o.net.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Unternehmenskultur, Wissensbilanz - Made in Germany

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s