Video »So funktioniert Geld«

(jm)

Für seine Diplomarbeit im Bereich »Visuelle Kommunikation« dachte sich Max von Bock im Jahr 2005 etwas ganz Besonderes aus: Er schuf einen satirischen Informationsfilm zum Thema »Banken und Geldschöpfung«, der sich heute – vier Jahre später – als aktueller denn je erweist. Mir gefällt gut, dass von Bock auf unterhaltsame Weise auch das Zins- und Zinseszins-Problem veranschaulicht, welches in den gedachten »Idealwelten der Ökonomen« hüben wie drüben meist verklärt, verklausuliert und heruntergespielt wird – einerseits mit Fachtermini, andererseits mit mathematischem Formalismus. Die spiegelbildliche Exponentialfunktion von Zinseszinseffekt und zwangsläufigem Verschuldungswachstum deutet von Bock nur knapp an; dennoch könnte man fast meinen, er verstünde als Kommunikationsdesigner mehr von den Untiefen der »Tiefenökonomie« als das Gros der Volkswirte. Ironischer Untertitel des Films: »10-Punkte-Plan zur effizienten Ausbeutung eines Planeten mit halb-intelligenten Lebensformen«.

Diese visuelle Darstellungsweise von anspruchsvollem Content erleichtert den Zugang zu tieferen Problemen der Mikro- und Makroökonomie auch denen, die aufgrund ihres individuellen Lernstils keinen 1000-seitigen VWL-Wälzer zur Hand nehmen. Ich wünschte, wesentlich mehr Kommunikationsdesigner würden anspruchsvolle Inhalte auf multiple Weise so aufbereiten, dass eben auch visuellen Lernern die individuelle Wissenskonstruktion im Alltag eher erleichtert denn erschwert wird … auch und gerade im Fachjournalismus und in der Tagespresse.

Schauen Sie einfach mal, wie Max von Bock das Thema angeht (Laufzeit ca. 16 Minuten):

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines / Tipps, Wissensmanagement

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s